Archiv der Kategorie: Nachrichten

Gelungener Abend mit Rüdiger Lukassen (MdB)

Über eine gelungene Veranstaltung in Daun freuten sich die Kreisverbände Bitburg-Prüm und Vulkaneifel. Ein voller Saal und eine gute Atmosphäre trugen zum Gelingen maßgeblich bei.

Rüdiger Lukassen berichtete über verschiedene Inhalte seiner Arbeit als verteidigungspolitischer Sprecher der AfD im Bundestag und beantwortete die vielen Fragen, die vom Publikum gestellt wurden.

26.08.2017 – Pressemeldung Landesverband AfD Rheinland-Pfalz

Sebastian Münzenmaier (AfD): Zentrum Baukultur RLP im Wahlkampf für Altparteien

Das teils öffentlich finanzierte Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz hat am 23. August in Mainz eine Podiumsdiskussion zum Thema „Vorfahrt für den Wohnungsbau“ veranstaltet. Geladen waren Vertreter der Parteien CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke. Sebastian Münzenmaier, Mainzer AfD-Direktkandidat und Spitzenkandidat der AfD Rheinland-Pfalz für die Bundestagswahl, hatte an das Fehlen eines AfD-Vertreters in der Runde erinnert und seine Teilnahme angeboten. Diese Offerte wurde von der Geschäftsleitung des Zentrum Baukultur abgelehnt.

„Es ist eine demokratische Selbstverständlichkeit, dass mindestens alle in unserem Landtag oder Bundestag vertretenen Parteien bei Podiumsdiskussionen die Gelegenheit erhalten, ihre Kandidaten und Positionen zu erläutern – und die Besucher umgekehrt die Möglichkeit haben, sich selbst ein vollständiges Bild des politischen Angebotes zu machen.“ erklärt Münzenmaier.

„Darüber hinaus wird das Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz von öffentlichen Einrichtungen wie dem Landesfinanzministerium getragen und mindestens indirekt mit öffentlichen Mitteln finanziert, die tragende Stiftung Baukultur Rheinland-Pfalz erhält sogar eine institutionelle Förderung seitens des Landes. Für eine solchermaßen finanzierte Institution muss das staatliche Neutralitätsgebot gelten und ist es selbstverständlich, dass zu einer Podiumsdiskussion über die kommende Bundestagswahl auch die AfD eingeladen werden sollte, die als drittstärkste Kraft im rheinland-pfälzischen Landtag 12,6% der Wähler mit 14 Mandatsträgern repräsentiert, mittlerweile in 13 Landtagen vertreten ist und aktuellen Voraussagen zufolge gute Chancen hat, als drittstärkste Kraft in den deutschen Bundestag einzuziehen.“ so Münzenmaier weiter.

„Durch die Ausgrenzung der AfD bei dieser Podiumsdiskussion stellt sich die Frage, ob in diesem Fall Steuergelder einseitig für die Wahlwerbung von Altparteien missbraucht werden“, kritisiert Münzenmaier das Verhalten des Zentrums Baukultur RLP und der Hauptgeschäftsführerin Dr. Elena Wiezorek. „Dieser Frage werden wir auf den Grund gehen und ggf. Konsequenzen fordern.“

Mainz, den 26. August 2017

Offener Brief des KV Bernkastel-Wittlich an „Die Woch“

Die Woch – Das Wochenblatt des Trierischen Volksfreundes

Ausgabe Wittlich
z.Hd. Redaktion
Trierischer Volksfreund
Redaktion Eifel – Mosel

Offener Brief via Email

Sehr geehrte Damen und Herren,

mittlerweile hat auch das Wochenblatt seine Überparteilichkeit und Neutralität in der Berichterstattung und in Sachen Veranstaltungskalender verloren. Sie stehen damit ja in bester Tradition Ihres Mutterblattes „Trierischer Volksfreund“. Weiterlesen

Gerolstein: Gelungener Wahlkampfauftakt der AfD Rheinland-Pfalz

Mehr als 250 Gäste verfolgten am Freitag den Wahlkampfauftakt der AfD Rheinland-Pfalz, der in der Gerolsteiner Stadthalle stattfand. Der rheinland-pfälzische Spitzenkandidat Sebastian Münzenmaier, die stellvertretende Bundesvorsitzende Beatrix von Storch sowie die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel waren in die Eifel gekommen, um den interessierten Bürgern die Inhalte der AfD vorzustellen. Der Landesvorsitzenden Uwe Junge begrüßte die Besucher mit einer kurzen Ansprache, weiterhin stellte sich die Direktkandidatin des Wahlkreises, Beate Härig-Dickersbach, dem Publikum vor.

Alice Weidel in GerolsteinEs folgte ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Abend, der alle thematischen Positionen der AfD abdeckte, und durch die obligatorische Diskussionsrunde mit den Bürgern abgeschlossen wurde.

Weidel nutzte die Gelegenheit, um auf die derzeit diskutierte Dieseldiskussion einzugehen: „Statt einer ideologisch-ökologischen Verkehrswende fordern wir von der Bundesregierung eine Dieselgarantie bis 2050.“

Zufrieden mit der Veranstaltung zeigten sich Mario Hompes und Jürgen Müllenbach, die stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes: „Wir konnten zahlreiche Mitgliedsanträge verteilen und gehen davon aus, dass wir in Kürze einige neue Mitglieder begrüßen können.“ Auch Joachim Paul und Mario Hau, die beiden Wahlkampfleiter des Landes, waren begeistert: „Besser hätten wir nicht in die heiße Phase des Wahlkampfs starten können!“

Nahtlos geht es nun mit den Veranstaltungen im Wahlkampf weiter, bereits am kommenden Freitag wird Beatrix von Storch erneut in Rheinland-Pfalz erwartet, diesmal im Forum Confluentes in Koblenz.

Brief eines Christen

Liebe Freunde,

ein tief betroffener Mitbürger und Katholik unserer Eifel hat auf Grund der Hetze beider Kirchen gegen unsere Partei folgenden Brief sowohl an uns als auch an seine Kirchenobersten geschrieben. Wir danken Helmut Müller für seine Unterstützung und  seinen aufrechten Mut. Wir halten es für wichtig, dass Sie von dem Brief Kenntnis haben.

Viele Grüße
Beate Härig-Dickersbach

Direktkandidatin zur Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis 202 (Bitburg)

 

Brief-vom-26-05-2017-von-Herrn-Müller_web.pdf