Gerolstein: Gelungener Wahlkampfauftakt der AfD Rheinland-Pfalz

Mehr als 250 Gäste verfolgten am Freitag den Wahlkampfauftakt der AfD Rheinland-Pfalz, der in der Gerolsteiner Stadthalle stattfand. Der rheinland-pfälzische Spitzenkandidat Sebastian Münzenmaier, die stellvertretende Bundesvorsitzende Beatrix von Storch sowie die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel waren in die Eifel gekommen, um den interessierten Bürgern die Inhalte der AfD vorzustellen. Der Landesvorsitzenden Uwe Junge begrüßte die Besucher mit einer kurzen Ansprache, weiterhin stellte sich die Direktkandidatin des Wahlkreises, Beate Härig-Dickersbach, dem Publikum vor.

Alice Weidel in GerolsteinEs folgte ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Abend, der alle thematischen Positionen der AfD abdeckte, und durch die obligatorische Diskussionsrunde mit den Bürgern abgeschlossen wurde.

Weidel nutzte die Gelegenheit, um auf die derzeit diskutierte Dieseldiskussion einzugehen: „Statt einer ideologisch-ökologischen Verkehrswende fordern wir von der Bundesregierung eine Dieselgarantie bis 2050.“

Zufrieden mit der Veranstaltung zeigten sich Mario Hompes und Jürgen Müllenbach, die stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes: „Wir konnten zahlreiche Mitgliedsanträge verteilen und gehen davon aus, dass wir in Kürze einige neue Mitglieder begrüßen können.“ Auch Joachim Paul und Mario Hau, die beiden Wahlkampfleiter des Landes, waren begeistert: „Besser hätten wir nicht in die heiße Phase des Wahlkampfs starten können!“

Nahtlos geht es nun mit den Veranstaltungen im Wahlkampf weiter, bereits am kommenden Freitag wird Beatrix von Storch erneut in Rheinland-Pfalz erwartet, diesmal im Forum Confluentes in Koblenz.